Font Size

Cpanel

„Ronald Reagan – Kalter Krieger oder Wegbereiter der deutschen Einheit? Die deutsch-amerikanischen Beziehungen – Erfahrungen und Perspektiven.“

Ronald Regan-Kalter Krieger oder Wegbereiter der Deutschen Einheit

Foto: Quelle Wikipedia

„Ronald Reagan – Kalter Krieger oder Wegbereiter der deutschen Einheit?
Die deutsch-amerikanischen Beziehungen – Erfahrungen und Perspektiven.“

 

Kohls Mann für Außen- und Sicherheitspolitik, Prof. Dr. Horst Teltschik, spricht in Neustadt
Vor dreißig Jahren, am 12. Juni 1987, forderte der damalige US-Präsident Ronald Reagan in Berlin den Generalsekretär der KPdSU, Michail Gorbatschow auf, die Berliner Mauer niederzureißen und das Brandenburger Tor zu öffnen („Mr. Gorbatschow tear down this wall. Mr. Gorbatschow open this gate.“). Bedingt durch die epochalen Umwälzungen in Osteuropa und die friedliche Revolution in der DDR wurde das Brandenburger Tor zwei Jahre später, am 22.12.1989, tatsächlich geöffnet und nur zehn Monate später gelang die Wiedervereinigung Deutschlands.
Im Rahmen ihrer zeitgeschichtlichen Veranstaltungen möchte die Stadt Neustadt (Hessen) am Dienstag, den 28. März 2017, 18.30 Uhr, im „Haus der Begegnung“ an die Rede Ronald Reagans erinnern, seine Rolle im Vorfeld der deutschen Einheit beleuchten und zugleich den Bogen in die Gegenwart spannen.
Dank der Unterstützung von Kanzleramtsminister a.D. Friedrich Bohl gelang es Bürgermeister Thomas Groll mit Prof. Dr. Horst Teltschik einen der renommiertesten deutschen außenpolitischsten Experten für einen Vortrag in Neustadt zu gewinnen. Prof. Dr. Teltschik wird über das Thema „Ronald Reagan – Kalter Krieger oder Wegbereiter der deutschen Einheit? Die deutsch-amerikanischen Beziehungen – Erfahrungen und Perspektiven.“ sprechen. Der Abend verspricht gerade vor dem Hintergrund der Präsidentenwahl in den USA und der ersten Entscheidungen von Präsident Trump spannend und informativ zu werden.
Prof. Dr. Horst Teltschik, Jahrgang 1940, ist Politologe und Wirtschaftsmanager. Über zwei Jahrzehnte hinweg, von 1972 bis 1991, war er einer der wichtigsten politischen Berater von Bundeskanzler Dr. Helmut Kohl. Anschließend war er Geschäftsführer der Bertelsmann-Stiftung. Vorstandsmitglied der BMW AG und Präsident von Boing Deutschland. Von 1999-2008 leitete Prof. Dr. Teltschik die weltweit beachtete Münchner Sicherheitskonferenz. Den Weg zur Wiedervereinigung Deutschlands hat er im Hintergrund maßgeblich mitbestimmt. Der 10-Punkte-Plan Kohls trägt entstand ebenso unter seiner Mitwirkung wie die Vertragsdokumente zur deutschen Einheit. Wo Helmut Kohl in jenen geschichtsträchtigen Jahren war, dort konnte man auch Horst Teltschik antreffen. Ob mit dem Kanzler vor der Ruine der Dresdner Frauenkirche, mit Kohl im Kaukasus bei Gorbatschow oder im Weißen Haus bei Präsident Bush – Horst Teltschik dar dabei. In seinen „Erinnerungen“ schreibt der Altkanzler u. a. über ihn: „…Er war als außenpolitischer Berater unentbehrlich. Dank seiner hohen analytischen Begabung, seinem Sachverstand und seiner enormen Arbeitskraft wuchs er zu einem meiner wichtigsten politischen Mitarbeiter heran…Eher hätte die FDP die Koalition mit uns platzen lassen, als dass Teltschik auf einen noch einflussreicheren Posten gelandet wäre…“
Bürgermeister Thomas Groll freut sich darüber, dass die kommunale Veranstaltungsreihe einen weiteren Höhepunkt erfährt und lädt alle Interessierten aus Neustadt und der Region dazu ein. Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 20. März unter Tel. 06692-8911 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gebeten.