Font Size

Cpanel

Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2017 Wettbewerbskommission kommt am 20. Juni nach Momberg

Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2017
Wettbewerbskommission kommt am 20. Juni nach Momberg

 


Nach Mengsberg und Speckswinkel nimmt 2017 mit Momberg der dritte Neustädter Stadtteil am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ teil. Beim Regionalentscheid bilden die Landkreise Marburg-Biedenkopf und Waldeck-Frankenberg eine Gruppe. Neben Momberg nehmen zwölf weitere Dörfer teil. Der Sieger qualifiziert sich für den Landesentscheid und erhält zudem 4.000 Euro.
In diesen Tagen beginnt nun die „Feinplanung“ der Dorfpräsentation. Mittlerweile steht fest, dass die Wettbewerbskommission am Dienstag, den 20. Juni 2017 gegen 15.00 Uhr nach Momberg kommt. Ortsvorsteher Jörg Grasse und Bürgermeister Thomas Groll bitten die Momberger darum, gemeinsam die Jurymitglieder willkommen zu heißen und beim Rundgang durch das Dorf zu begleiten.
„Gemeinsam mit dem Ranzemann, der Symbolfigur Mombergs, wollen wir die Kommissionsmitglieder beim Dorfgemeinschaftshaus begrüßen. Hierzu sind alle Momberger von 0-99 herzlich eingeladen. Zeigen wir, dass uns unser Heimatort und dessen Zukunft wichtig ist“, so Ortsvorsteher Jörg Grasse. Und Bürgermeister Thomas Groll ergänzt: „Momberg hat viel zu bieten. Die aktiven Vereine sind eindeutig ein Pluspunkt. Die dörfliche Infrastruktur kann sich sehen lassen. Im Bereich des Naturschutzes wird gute Arbeit geleistet. Nun geht es darum, dies der Jury gekonnt zu präsentieren.“
Nach der Begrüßung der Kommissionsmitglieder und einer Kurzvorstellung Momberg steht ein knapp zweistündiger Ortsrundgang auf dem Programm. Hierbei sollen die Stärken Mombergs hervorgehoben werden. Aber auch vorhandene Herausforderungen werden angesprochen. „Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft unseres Ortes gilt es kurz und knackig darzustellen. Die Ideen hierzu sind vorhanden. Jetzt gilt es, daraus ein Drehbuch erarbeiten“, erklärt Grasse. Der Ortsvorsteher setzt dabei auf die aktive Mitarbeit der Vereine, die er kurzfristig zu einem Gespräch einladen und in die weiteren Planungen einbeziehen wird.
Für Dienstag, den 23. Mai 2017 sind darüber hinaus alle Momberginnen und Momberger um 20.00 Uhr in das Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Bei dieser Zusammenkunft soll ihnen der Wettbewerb näher vorgestellt werden.
„Dieser Wettbewerb ist eine Chance für Momberg. Alleine durch die Teilnahme wird das Dorf gewinnen. Die Kommune unterstützt die Teilnahme nach Kräften und hat so beispielsweise die Mittel für die Dorfverschönerung in 2017 auf 7.000 Euro verdoppelt“, hebt Bürgermeister Thomas Groll abschließend hervor.