Font Size

Cpanel

Neustadt (Hessen) erhält aus Landesausgleichsstock 283.000 Euro

Neustadt 283.000,-- euro aus Landesausgleichsstock

Neustadt (Hessen) erhält aus Landesausgleichsstock 283.000 Euro

 


Die Stadt Neustadt (Hessen) erhält aufgrund der Schaffung einer Erstaufnahmeeinrichtung in der ehemaligen Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne vom Land Hessen eine Zuweisung aus dem Landesausgleichsstock in Höhe von 283.000 Euro.

Bürgermeister Thomas Groll zeigte sich erfreut über diese Nachricht aus Wiesbaden. „Wir können zum wiederholten Male feststellen“, so Groll, „dass das Land Hessen sich seiner besonderen Verantwortung für jene Kommunen bewusst ist, bei denen eine Erstaufnahmeeinrichtung geschaffen worden ist. Seit 2015 hat uns das Land in vielfältiger Weise unterstützt und immer ein offenes Ohr unserer Anliegen und Sorgen „rund um die Erstaufnahmeeinrichtung“ gehabt“, dafür bin ich dankbar“. Bürgermeister Thomas Groll betonte in diesem Zusammenhang nochmals das enge Miteinander mit der Einrichtungsleitung, dem Regierungspräsidium und den in Wiesbaden zuständigen Ministerien und der Staatskanzlei.

Der Bürgermeister plant, die Gelder für die in den kommenden Jahren anstehenden investiven Vorhaben –Neuerrichtung des „Hauses der Begegnung“ und Sanierung des Freibades– zu verwenden. Genaue Entscheidungen hierüber werden im Herbst 2017 nach Erteilung etwaiger Förderbescheide bzw. mit dem Haushaltsplan 2018 gefasst.