Font Size

Cpanel

Stadt Neustadt (Hessen) erhält 76.000 Euro aus dem Investitionsprogramm „Kinderbetreuungsfinanzierung 2015 – 2018“

Stadt Neustadt (Hessen) erhält 76.000 Euro aus dem Investitionsprogramm
„Kinderbetreuungsfinanzierung 2015 – 2018“

 

Erfreuliche Nachricht aus dem Kreishaus in Marburg/L. für die Stadt Neustadt (Hessen): Aus Mitteln des vom Bund aufgelegten Investitionsprogrammes „Kinderbetreuungsfinanzierung 2015 – 2018“ erhält die Kommune eine Zuwendung über 76.000 Euro.

Die Mittel sind für „den Ausbau einer bedarfsgerechten Infrastruktur“ in der Kindertagesstätte „Sonnenschein“ in der Eichsfelder Straße bereitgestellt worden. Dort wurden Ende 2016/Anfang 2017 vier Sanitärbereiche umgestaltet und teilweise saniert. Ziel war es, Toiletten und Waschbecken auch für Kinder unter drei Jahren zu schaffen, da es für diese Altersgruppe eine deutlich erhöhte Nachfrage gebe, so Bürgermeister Thomas Groll. Zudem wurde die Zahl der Wickeltische erhöht.

Im Haushalt 2016 waren 160.000 Euro für diese umfangreichen Maßnahmen vorgesehen. Verausgabt wurden letztlich 147.000 Euro. Dies, so Bürgermeister Groll, sei auch ein Resultat von guter Planung es Fachbereiches II Bauen, Planen und Umwelt und des beauftragten Büros. „Vorsichtig“ hatte der Bürgermeister mit einer Zuwendung von 65.000 Euro kalkuliert. Umso erfreulicher, dass man nicht nur günstiger gebaut werden konnte, sondern auch höhere Zuschüsse bewilligt wurden. In diesem Zusammenhang gilt der Dank des Bürgermeisters den zuständigen Mitarbeitern des Landkreises für die Unterstützung. Ein Teil der nun noch zur Verfügung stehenden Mittel soll für Lärmschutzmaßnahmen in der „Bienchengruppe“ Verwendung finden, wo ein- und zweijährige Kinder betreut werden.