Font Size

Cpanel

Neue Hinweisschilder werben für Momberger Kirmes

Neue Hinweisschilder werben für Momberger Kirmes

Neue Hinweisschilder werben für Momberger Kirmes

 

1870 wurde die neugotische Pfarrkirche St. Johannes d. T. in Momberg erbaut. Zur Erinnerung hieran feiert man seitdem alljährlich Kirchweihfest, die Kirmes. In diesem Jahr lädt der Sportverein Borussia alle Mombergerinnen und Momberger, aber natürlich auch Gäste aus den umliegenden Städten und Gemeinden, vom 15. bis 18. September 2017 auf den Festplatz in der Speckswinkeler Straße ein.

An den Ortseingängen Mombergs und der Neustädter Kernstadt machen seit kurzem neu gestaltete Tafeln auf das traditionsreiche Fest aufmerksam. Die Anregung hierzu kam von Ortsvorsteher Jörg Grasse und Bürgermeister Thomas Groll erklärte sich gerne bereit, seitens der Kommune die Neuanschaffung finanziell zu unterstützen, um dort die Wertschätzung für die Durchführung dieses traditionsreichen Festes zum Ausdruck zu bringen.

Gemeinsam mit den Vorsitzenden der kirmesausrichtenden Vereine Christian Decher (Borussia Momberg) und Edwin Lotter (Schützenverein Viktoria) stellten Ortsvorsteher und Bürgermeister nun die neuen Tafeln vor. Thomas Groll nutzte dabei die Gelegenheit, den Momberger Vereinen, in der Vergangenheit gehörte auch noch der Gesangverein Concordia dazu, dafür zu danken, dass sie seit vielen Jahrzehnten im Wechsel die Kirmes ausrichten. Dies sei beileibe heute nicht mehr selbstverständlich, dass in einem Dorf ein solches Fest gefeiert werde. Bürgermeister und Ortsvorsteher verwiesen in diesem Zusammenhang darauf, dass es außer in Neustadt und Momberg in den Städten und Dörfern des Marburger Landes keine weitere Kirmes mit einem alljährlichen Festzug gebe. In Momberg machen sich Vereine, Vereinigungen und der Kindergarten immer wieder daran, diesen „bunten Zug durch das Dorf“ mit schönen Beiträgen zu gestalten.

In diesem Jahr erwartet die Besucher am Kirmesfreitag ein Disco- und am Samstag der bekannte Dorfabend, welcher in diesem Jahr unter dem Motto „Walt Disney“ steht. Nach dem Festgottesdienst am Sonntag folgen der Festzug und musikalisches Bühnenspiel im Zelt. Am Montag klingt die Veranstaltung mit einer Kinderkirmes und Tanz aus.

Bürgermeister Thomas Groll und Ortsvorsteher Jörg Grasse hoffen gemeinsam mit dem Sportvereins-Vereinsvorsitzenden Christian Decher auf gutes Wetter und möglichst viele Besucher. Dabei, so der Bürgermeister, wäre es schön, wenn insbesondere zum Festzug auch Bürgerinnen und Bürger aus Neustadt, Mengsberg und Speckswinkel den Weg nach Momberg fänden.