Font Size

Cpanel

Zeitgeschichtliche Veranstaltungsreihe der Stadt Neustadt (Hessen) 50. Todestag Konrad Adenauers – „Der Vater, die Macht und das Erbe.“

Zeitgeschichtliche Veranstaltungsreihe - 50. Todestag Konrad Adenauer

Zeitgeschichtliche Veranstaltungsreihe der Stadt Neustadt (Hessen)
50. Todestag Konrad Adenauers – „Der Vater, die Macht und das Erbe.“

 

Im Jahre 2017 jährt sich zum 50. Male der Todestag von Dr. Konrad Adenauer, dem Gründungskanzler der Bundesrepublik Deutschland. Er verstarb am 19. April 1967 in Rhöndorf. Dies ist für die Stadt Neustadt (Hessen) Anlass, eine weitere Vortragsveranstaltung im Rahmen ihrer zeitgeschichtlichen Reihe zur Erinnerung an bedeutsame Ereignisse und Persönlichkeiten der deutschen Geschichte durchzuführen. Von 1948, als Präsident des parlamentarischen Rates zur Erarbeitung des Grundgesetzes, bis zu seinem altersbedingten Rücktritt als Bundeskanzler 1963, bestimmte Dr. Konrad Adenauer die Politik der noch jungen Bundesrepublik Deutschland entscheidend mit. Wiederaufbau, Wirtschaftswunder, die Heimholung der letzten Kriegsgefangenen aus der Sowjetunion, Westintegration und Aussöhnung mit Frankreich werden für immer untrennbar mit seinem Namen verbunden sein. Im hohen Alter von 73 Jahren wurde er erstmals zum Bundeskanzler gewählt und hatte dieses Amt vierzehn Jahre inne.

Bürgermeister Thomas Groll ist erfreut darüber, dass es mit Unterstützung des ehemaligen Kanzleramtsminister Friedrich Bohl gelungen ist, „den Adenauer-Experten Deutschlands“, Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters, nach Neustadt zu holen. Der Politikwissenschaftler und Zeithistoriker ist Hauptabteilungsleiter bei der Konrad-Adenauer-Stiftung und Herausgeber zahlreicher Veröffentlichungen über „den Alten aus Rhöndorf“.

Kürzlich gab Prof. Dr. Küsters das Buch „Konrad Adenauer – Der Vater, die Macht und das Erbe. Das Tagebuch des Monsignore Paul Adenauer 1961 – 1966“ heraus. Darin eröffnen sich neue, unbekannte Einblicke in Konrad Adenauers Politik in der Endphase als Kanzler und CDU-Parteivorsitzender. So bedeutsame Ereignisse wie der Bau der Berliner Mauer oder der deutsch-französische Freundschaftsvertrag fallen in diese Zeitspange.

Diese Veröffentlichung wird den Ausgangspunkt für den Vortrag von Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters bilden, der wie immer musikalisch vom Trio Semplice umrahmt wird.

Zu der Veranstaltung, die am Donnerstag, dem 2. November 2017, 11.30 Uhr, im „Haus der Begegnung“ stattfindet, sind alle Interessierten aus Neustadt und natürlich aus der Region herzlich eingeladen.

Aus organisatorischen Gründen wird um Anmeldung bis zum 25. Oktober 2017 bei Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! , Telefon 06692-8911, gebeten.