Font Size

Cpanel

Kleine Stars in der Manege

Kleine Stars in der Manege

Kleine Stars in der Manege

 


Schon von weitem leuchtete das bunte Baldini-Zirkuszelt vom 9. Bis zum 13. Oktober in der Leipziger Straße. Mitmachen - Erleben - Auftreten ... einmal ein Zirkusartist sein und selbst in der Manege stehen! Das haben der Circus Baldini gemeinsam mit der Neustädter Jugendpflege, der Schulsozialarbeit, dem Quartiersmanagement und dem Kindergarten Regenbogen über 80 Kindern aus Neustadt im Alter von 6 bis 12 Jahren möglich gemacht.

Es ist Freitag der 13. und noch etwa 30 Minuten bis zur großen Zirkusshow. Sätze wie: „Hoffentlich fliegt mir der Hula Hoop nicht davon!“ und „Gleich muss mir der Trampolinsprung aber unbedingt gelingen!“ , sind hörbar. Aufgeregt laufen die vielen Kinder vor dem Zelt herum. Die Zuschauerschlange wird nun immer länger. Am Ende sind alle Karten ausverkauft.
Punkt 16 Uhr. Das Zirkuslicht geht an und die zwölfjährige Leonie gibt die Manege frei. Die vielen Artist*innen sind nun hochkonzentriert und zeigen ihren Eltern, Freunden, Verwandten, Bekannten wie auch den unbekannten Gästen ihr ganzes Können. Das Publikum erlebte lustige Clowns, Jongleure, Fakire, Akrobaten, Zauberer und furchtlose Trapezkünstler. Jedem Artist und jeder Artistin waren ein riesiger Applaus und Anerkennung garantiert und nicht nur die Kinderaugen strahlten. Manche Eltern waren garantiert überrascht welche verborgenen Talente in ihren Kindern stecken.
Fünf Tage lang haben die Kinder von 8 bis 15 Uhr für die große Show trainiert. Am Montag hatten die Kinder die Möglichkeit alle Disziplinen auszuprobieren und bereits am Dienstag wurden sie je nach Interesse, Fähigkeit, Begabung und Mut in Gruppen aufgeteilt. Selbstverständlich gab es auch Pausen für das Frühstück, das Mittagsessen, die grandiose Hüpfburg und einfach nur Zeit zum Ausruhen. .
Die Stadt Neustadt hat den Circus Baldini für die Herbstferienwoche nach Neustadt eingeladen. Zusätzliche finanzielle Unterstützung gab es vom Projekt „Inklusion bewegt“, wodurch die Teilnahme von Kindern mit Behinderung ermöglicht wurde und vom bsj Marburg e.V.
Die Show endete mit einem rauschenden Applaus des begeisterten Publikums. Bürgermeister Thomas Groll, bekennender Zirkusfan und –unterstützer, stellte fest, dass man keine Fahrt nach München zum Circus Krone auf sich nehmen müsse, um gute Artist*innen zu sehen, in Neustadt gäbe es sie auch. Seine Frage an die teilnehmenden Kinderartist*innen, ob sie sich noch einmal für den Mitmachzirkus anmelden würden, musste kein 2. Mal gestellt werden. Das „Jaaaaaaaaa“ der Kinder war laut und eindeutig. Nach dem großen Erfolg in diesem Jahr sind bereits Überlegungen im Gange, wie möglichst auch 2018 wieder ein Mitmach-Zirkus nach Neustadt geholt werden kann.