Font Size

Cpanel

Jahresgespräch mit den Freiwilligen Feuerwehren Wehrführer Wolfram Streichert für 25 Jahre als kommunaler Ehrenbeamter ausgezeichnet

Jahresgespräch der Freiwilligen Feuerwehren

Jahresgespräch mit den Freiwilligen Feuerwehren
Wehrführer Wolfram Streichert für 25 Jahre als kommunaler Ehrenbeamter ausgezeichnet

 

Anfang November fand das traditionelle Jahresgespräch des Stadtbrandinspektors und seines Stellvertreters, der Wehrführer und ihrer Stellvertreter sowie des Stadtjugendfeuerwehrwartes und der Beauftragten für die Bambini-Feuerwehr mit Bürgermeister Thomas Groll und Fachbereichsleiter Holger Michel statt.

Der Bürgermeister dankte am Beginn der Unterredung Stadtbrandinspektor Erhard Wölk und den anderen Anwesenden stellvertretend für alle Feuerwehrkameradinnen und –kameraden für ihren tatkräftigen Einsatz in den vergangenen Monaten. „Unsere Wehren sind gut ausgebildet und ausgerüstet. Die Frauen und Männer, die sich hier aktiv einbringen, gehen beherzt zu Werke und sind sich ihrer Verantwortung bewusst. Erfreulich ist, dass in unseren Jugendfeuerwehren und den Bambini-Gruppen in Speckswinkel und in der Kernstadt Mädchen und Jungen an den Feuerwehrdienst herangeführt werden. Allen, die sich einbringen, gilt der ausdrückliche Dank der Kommune. Hierin möchte ich auch die Feuerwehrvereine einschließen, die zahlreiche Investitionen tätigen und damit einen Beitrag dazu leisten, dass die Feuerwehren gut aufgestellt sind“, so Thomas Groll.

Im Verlauf der Unterredung wurden wieder zahlreiche Punkte angesprochen. Stets geht es dabei auch um die Frage, wann sich notwendige Anschaffungen im Haushalt der Stadt Neustadt (Hessen) wiederfinden. Bereits vorbereitet wird die Anschaffung eines neuen Einsatzleitfahrzeuges, welches im Feuerwehrhaus der Kernstadt stationiert sein wird. Die Anschaffung wird 2018 getätigt werden. Mittelfristig ist dann die Ersatzbeschaffung eines Fahrzeuges für die Speckswinkeler Wehr vorgesehen. Der Bürgermeister machte dabei deutlich, dass neben einer guten Ausrüstung natürlich auch zukünftig motivierte Feuerwehrkameradinnen und –kameraden zur Verfügung stehen müssten. „Denn was nutzt das beste Gerät, wenn es keiner bedient.“ Er sagte seitens der Kommune zu, die Nachwuchsförderung in den Wehren auch zukünftig zu unterstützen. Thema war –wie so oft in den vergangenen Jahren- auch die Einführung des Digitalfunkes. Hier scheint nunmehr das Ende absehbar zu sein. Auch 2018 wird die Kommune wieder die notwendigen Ersatzbeschaffungen sowie den Unterhalt der Feuerwehrhäuser finanzieren.

Zum Ende der Zusammenkunft konnte Bürgermeister Thomas Groll den Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Neustadt-Mitte, Wolfram Streichert, für 25 Jahre Tätigkeit als Ehrenbeamter der Kommune auszeichnen. Streichert war zunächst stellvertretender Wehrführer und leitet die Freiwillige Feuerwehr der Kernstadt nunmehr seit zehn Jahren. Der Bürgermeister bescheinigte ihm hierbei engagiert zu Werke zu gehen und großen Anteil am Leistungsstand der Kameradinnen und Kameraden zu haben. Er zeigte sich erfreut darüber, dass Streichert auch zukünftig seine verantwortungsvolle Tätigkeit ausüben werde.